Fotos für Kalender schießen 29. September 2012

Kalender mit individuellen Fotos werden erst seit wenigen Jahren entwickelt, seit es die moderne Print on Demand Technik (kurz: PoD) gibt, zusammen mit dem World Wide Web ein entsprechendes Medium, um so Fotokalender mit eigenen Fotos im Internet kreieren und auf der Stelle drucken zu können.

Insbesondere zur Weihnachtszeit und rund um Ostern werden am meisten Fotokalender auf dem deutschen Markt angeboten – Im Vergleich zum Vorjahr konnte sich der Absatz von Fotokalender um mehr als 45 Prozent steigern. Fotokalender werden professionell entwickelt und haben durch eigene Fotografien den Anschein von etwas selbstgemachtem – und das auch noch in vollends handwerklicher Beschaffenheit, wie sie vor einigen Jahren im Individuellen Druck noch undenkbar war.

Fotokalender sind insbesonders schöne Geschenke für Freunde oder Familie. Mehr Geschenkideen dazu gibt’s übrigens hier zum Durchstöbern. Besonders gut geeignet, um gemeinsame Fotografien von gemeinsamen Urlaubsreisen, der letzten Geburtstagsfete, einer romantischen Trauung oder einer Taufe neu aufblühen zu lassen. Verständlicherweise muss man optimalerweise daran denken, nur erstklassige Bilder in vorteilhafter Qualität als Fotokalender entwickeln zu lassen – anderenfalls sind Fotokalender als Mitbringsel eher beschämend denn individuell. Durch ein Fotokalender und individuellen Bildern macht man seine Digitalfotos immerwährend und es bringt auch noch in Jahren Vergnügen, eigene Bilder anzusehen. Letztendlich sind seitens den tollen Bildern auch immer private Andenken mit einem Fotokalender verankert.

Viele schenken Fotokalender gerne zum Muttertag, da sich eigene Erinnerungsfotos außerordentlich von anderen Geschenken entheben. Niemanden sollte es stören, Jahr für Jahr wieder Fotokalender zu verschenken. Im Gegenteil: Der oder die Beschenkte sollte sich erneut von Herzen erfreuen können, denn nichts ist reizender. Online sind mittlerweile eine große Anzahl an Online-Fotolabors, die Webseiten bereitstellen, mithilfe derer sich ein Fotokalender in Sekundenschnelle entwickeln lässt. Bei gängigen Anbietern wie z.Bsp. Smartphoto, Snapfish und auch Posterjack kann man sich einen schönen Kalender drucken lassen und mit speziellen Sonderangeboten zur Vorweihnachtszeit noch einiges sparen.

Bezüglich der Preisstrukturen unterscheiden sich die unterschiedlichen Fotoanbieter zum Teil beachtlich, darum lohnt es sich, einen Vergleich wie auf jener Webseite zu recherchieren, um nicht zu viel zu löhnen. Denn man kann unschwer bis zu 10 € beim entwickeln von Fotokalender auf die Seite legen, wenn Sie das richtige Foto-Portal wählen. Ferner unterscheiden sich auch die Preise für Verpackung & Versand gewaltig – von erschwinglichen 1,90 EUR bis hin zu exorbitanten 7,95 Euro gehen die Preise bei den unterschiedlichen Fotokalender-Erzeugern. Dienlich ist es auch, vor dem Kauf eines Fotokalender im Web nach Kommentaren der Fotokalender eines entsprechenden Portals zu forschen, um unschöne Überraschungen zu verhindern. Die Organisation stellt sich bei den oben genannten Fotolabors zwar als durchweg erbaulich heraus, aber natürlich sind Unterschiede in Materialgüte und der Drucktechnik nicht immer ausgeschlossen.